Dodeca-Art

Die geometrischen Objekte, welche der Philosoph Platon 5 Elementen zuordnete, werden in bestimmten Landschaften fotografiert, teilweise mit grafischen Techniken bearbeitet und so zu “Platonischen Landschaften”. Durch die äußeren Gegebenheiten ist eine Installation der Objekte nie genau planbar, was die Faszination der Arbeit ausmacht. Die Bilder und Objekte sollen den Betrachter zu Ruhe und Klarheit anregen. Der Dialog, die Kunst als Bestandteil des Alltäglichen sind der Künstlerin, die sich selbst als „moderne Alchemistin“ bezeichnet, ein Anliegen. Die Bildformate sind von Scheckkartengröße bis monumental als Unikate oder in exklusiven Limitierungen erhältlich. Die Objekte sind auch als permanente Installationen im öffentlichen Raum, gerne auf Anfrage, möglich.
>Zur Dodeca-Art Website